In einem halben Jahr wollen alle wieder zusammenkommen. So bunt sich der Teilnehmerkreis eines "Hearing" genannten CSU-Forums zu den Themen Obdachlosigkeit und Wohnungsnot im Landshuter Netzwerk am Montagabend darstellte, so einhellig war man sich am Ende der Bedeutung des breit angelegten Austauschs bewusst.

Teilgenommen hatten neben Oberbürgermeister Alexander Putz (der die Runde konzentriert moderierte) und Verwaltungsleuten auch Stadträte und Vertreter sozialer Einrichtungen wie der Lebenshilfe und der Caritas sowie Ehrenamtliche aus den Bereichen Obdachlosenhilfe und Wohnraumvermittlung. Am Dienstag hat nun die CSU-Fraktion einen Antrag gestellt, der sich unmittelbar auf das Hearing bezieht. "Die Verwaltung wird gebeten", heißt es in dem Antrag, "im nächstmöglichen Plenum einen Situationsbericht zum Thema Obdachlosigkeit in der Stadt Landshut zu erstellen, insbesondere die Situation Nikolausheim, Leerstände städtischer Immobilien, statistische Daten bezüglich der betroffenen Personen, soweit möglich, sind darzustellen."

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. Dezember 2017.