Landshut Landshuter Verkehrsverbund: Tarifeinheit ist für Anfang 2019 geplant

Eine Region, ein gemeinsamer Tarif: Der Landshuter Verkehrsverbund steht kurz vor der Gründung. Foto: bb
idowa
1 Bilder
idowa
Video 1 Bilder
Advertorial
Eine Region, ein gemeinsamer Tarif: Der Landshuter Verkehrsverbund steht kurz vor der Gründung. (Foto: bb)

Der Landshuter Verkehrsverbund (LaVV) steht kurz vor seiner Geburt. Zum 1. Januar 2018 soll der Zweckverband mit Stadt und Landkreis als Mitgliedern aus der Taufe gehoben werden. Die Einführung des gemeinsamen Tarifs, von Armin Bardelle, Leiter der Stadtwerke, als "erster Schritt" bezeichnet, wird erst ein Jahr später erfolgen. Im Finanz- und Wirtschaftsausschuss gaben Bardelle und Kämmerer Rupert Aigner am Dienstagnachmittag einen Zwischenbericht.

Klaus Pauli (Freie Wähler) bedauerte die verspätete Einführung. "Könnte man nicht früher starten, etwa zur Jahresmitte?" Aigner erläuterte, dass zunächst - in Bezug auf die Ausgabe der Fahrscheine - notwendigen technischen Voraussetzungen geschaffen werden müssten. Insgesamt würden sich die Vorarbeiten als wesentlich umfangreicher als geplant erweisen. "Auch der Einführungstermin 1. Januar 2019 wird sportlich", fügte Bardelle hinzu.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Oktober 2017.

  1. Autor

    Bernhard Beez
  2. Datum

    11.10.2017 16:29 Uhr
  1. 0
  2. 0
Verbreitungsgebiet Verbreitungsgebiet Cham Deggendorf Regen Dingolfing Straubing-Bogen Regensburg Landshut Kelheim

Aquatherm-Wetter

nebel
Landshut
16°
wolkig
Moosburg an der Isar
19°


Das könnte Sie auch interessieren

 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

Artikel kommentieren

Kommentarregeln
  1. (Logout)

  2. (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

Videos

 
 
 

Auto

Trauer

Immo

Jobs

Automarkt

Traueranzeigen

Immobilienmarkt

Stellenmarkt