Landshut "Kai" gewinnt BMW-Kurzfilmpreis

Die Jury um den selbstständigen Regisseur und Autor Florian Eichinger (von links), Bayerischer Rundfunk-Redakteur Cornelius Conrad und Schauspielerin Odine Johne wählten das Jugenddrama "Kai" von Friederike Güssefeld als Gewinner des BMW-Kurzfilmpreises aus. Die Preisverleihung moderierter Steffi von Posern (rechts). Foto: Thomas Simon

Jugenddrama "Kai" gewinnt BMW-Kurzfilmpreis

Landshut hat sich wieder einmal als niederbayerische Hauptstadt des Kurzfilms präsentiert - und das bereits zum 18. Mal. Höhepunkt der Veranstaltung war neben der Eröffnungsgala am vergangenen Mittwoch die große Preisverleihung Sonntagabend im Salzstadel. Den begehrten BMW-Kurzfilmpreis, der mit 5.000 Euro dotiert ist, erhielt das Drama "Kai" von Regisseurin Friederike Güsselfed.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. März 2017.

Lesen Sie auch: Kurzfilmfestival: Siegerfilme werden gekürt

So war das Kurzfilmfestival am Wochenende

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos