Kurze Aufregung am Donnerstagmittag in der Neustadt und am Regierungsplatz in Landshut: Kurz vor 14 Uhr gab es dort ein Großaufgebot an Rettungskräften von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Schnell sperrten sie den Regierungsplatz ab, ließen keine Passanten mehr durch. Der Grund: Bauarbeiter hatten zwischen Regierungsplatz und Bischof-Sailer-Platz bei Arbeiten eine Leitung angebohrt und Gasgeruch festgestellt.

Sie meldeten ihren Verdacht sofort - und die Alarmierungskette lief an. Die Stadtwerke prüften anschließend die Leitung und gaben schnell Entwarnung: Kein Gasaustritt, keine Gefahr. Um 14.20 Uhr konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden, Passanten konnten wieder zurück in ihre Häuser und den Geschäften am Regierungsplatz.