Landshut Die große Zeit der Stimmungsraketen

Hereinspaziert! Die Mitglieder der Narrhalla sind startklar für die neue Saison. Foto: Narrhalla

Mit dem "Ball der Narrhalla" am Samstag, 6. Januar, beginnt die heiße Phase der Faschingszeit in Landshut.

Bekanntlich erfolgt jährlich am 11.11. um 11.11 Uhr deutschlandweit der Auftakt zur neuen Faschingssaison. In diesem Jahr - um dem ungeliebten Samstag zu entgehen - stürmten die Mitglieder der Narrhalla Landshut zur Inthronisation sogar schon einen Tag früher das Rathaus und übernahmen das Regiment über die Stadt. Der frühe Termin sorgt zugleich dafür, dass es im Anschluss erst einmal einige Wochen ruhig wird um die Närrinnen und Narren - in der Weihnachtszeit ist vom bunten Treiben dieser Art meist kaum etwas zu entdecken. Dies wird sich nun aber schlagartig ändern, denn mit dem neuen Jahr beginnt zugleich die heiße Phase der Faschingszeit. Die Narrhalla Landshut startet gleich mit einem Paukenschlag - dem eigenen Ball, der am kommenden Samstag im Bernlochnersaal stattfinden wird.

Seit 15 Jahren ist Mario Huber als Hofmarschall mit dabei. Aber soviel Spaß wie aktuell, das gibt er freimütig zu, hat es ihm kaum einmal gemacht. "Der Zusammenhalt der Truppe ist großartig. Und ich denke schon, dass wir dieses Gefühl auch nach draußen transportieren und die Leute bei unseren Auftritten das auch mitkriegen." Deshalb habe der Fasching in Landshut - und damit auch die Narrhalla selbst - in den vergangenen Jahren einen Aufschwung erlebt. 45 Mitglieder sind in dieser Saison aktiv mit dabei. "Das sind immerhin 15 mehr als noch vor ein paar Jahren. Das ist natürlich positiv für unser Erscheinungsbild bei unseren Auftritten", sagt Huber.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 02. Januar 2018.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos