Der Netzbetreiber Tennet stellt den Vorschlagskorridor für Erdkabel durch den Landkreis Landshut vor.

Die "Süd-Ost-Link" genannte Gleichstromtrasse, die zwischen Wolmirstedt bei Magdeburg und dem Kernkraftwerk Isar geplant wird, ist eines der zentralen Netzausbauprojekte für die Energiewende. Auf der unterirdisch verlaufenden Stromautobahn soll ab dem Jahr 2025 der an den norddeutschen Küsten erzeugte Windstrom in den Süden der Republik transportiert werden. Der letzte Streckenabschnitt des Erdkabel-Korridors befindet sich ebenso wie der Konverter, der den ankommenden Gleichstrom in Wechselstrom umwandelt und ins Stromnetz einspeist, im Landkreis Landshut. Wo genau die vom Netzbetreiber Tennet favorisierte Route des Süd-Ost-Links verlaufen und der Konverter situiert werden soll, wird am Mittwoch bei einem "Infomarkt" in der Eskara in Essenbach vorgestellt. Von 16 bis 20 Uhr können sich interessierte Bürger dort über den aktuellen Planungsstand und die nächsten Verfahrensschritte informieren.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. März 2017.