Landshut Christbaum wegen Sturmwarnung abgebaut

 Foto: Thomas Simon

Nicht schon wieder: Damit der Christbaum vor dem Rathaus nicht nochmal das gleiche Schicksal erleidet wie Mitte Dezember, haben Mitarbeiter der Stadt schnell reagiert.

Für Mittwochmittag hatte der Deutsche Wetterdienst erneut Orkanböen mit Windgeschwindgkeiten bis zu 120 Stundenkilometern vorausgesagt. Die 18 Meter hohe Tanne wurde mithilfe eines Baggerkrans vorsichtshalber gefällt. Mit einer Motorsäge entfernten die Stadtmitarbeiter die Äste des am Boden liegenden Tannenbaums.

Das Sturmtief "Burglind" hat in der Nacht zum Mittwoch im Westen Deutschlands bereits für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Auch in Unterfranken verursachten die Orkanböen am Vormittag mehrere Einsätze. Bis zum frühen Nachmittag soll die Kaltfront auch Teile Niederbayerns und der Oberpfalz erreichen.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading