In einer Asylbewerberunterkunft in Landshut sind am Freitagabend zwei junge Männer aus Nigeria aufeinander losgegangen. Beide wurden verletzt.

Laut Polizei waren der 27-Jährige und sein ein Jahr älterer Landsmann am Abend aus noch unbekannter Ursache in Streit geraten. Dieser wurde zuerst mit Worten, dann jedoch mit Fäusten ausgetragen. Im Verlauf der Schlägerei bewaffnete sich der 27-Jährige außerdem noch mit einer Flasche und schlug damit seinem Widersacher auf den Kopf. Zudem soll er mit dem abgebrochenen Flaschenhals noch mehrmals in die Richtung des Gesichts des 28-Jährigen gestochen haben. Dieser wurde durch die Angriffe so schwer verletzt, dass er stationär in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Lebensgefahr besteht laut Polizei jedoch nicht. Der 27-Jährige trug bei dem Streit ebenfalls leichte Verletzungen davon und wurde ambulant behandelt. Die Kripo Landshut hat nun in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft die weiteren Ermittlungen übernommen. Ermittelt wird nun wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts.