Die IG gesunder Boden hat die natürliche Humusbildung zum Ziel.

"Boden hat auch ein Immunsystem", sagt Franz Rösl. Ein Satz, der ihn womöglich auf Anhieb in den Augen vieler Menschen als Spinner erscheinen lässt. Rösl ist aber beileibe kein Spinner: Er ist ein Besessener. "Bodenverrückte" nennt der gelernte Bauingenieur sich und seine Mitstreiter. Alle zusammen, aktuell rund 150 Mitglieder, bilden sie die Interessengemeinschaft gesunder Boden, die ihren Sitz in der ehemaligen Tegelgrube im Regensburger Stadtteil Dechbetten hat. Dort betreibt die Gerhard Rösl GmbH & Co. KG den Abbau verschiedener Erden. Und über diese Arbeit ist Franz Rösl zum Thema Boden gekommen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. März 2018.