Landkreis Landshut Junge Union: Innovative Ideen für Wahlkampf erwünscht

Die neu gewählte Vorstandschaft mit den Ehrengästen. Foto: Junge Union

Die Kreisdelegiertenversammlung der Jungen Union im Landkreis Landshut stand ganz im Zeichen der Neuwahlen. Dabei wurde Hans-Peter Deifel als Kreisvorsitzender einstimmig wiedergewählt, bei den übrigen Posten gab es einige Neuerungen.

Zusätzlich zu den Delegierten aus den Ortsverbänden konnte Deifel einige Ehrengäste im Saal des Gasthauses Betz willkommen heißen. Darunter auch den CSU-Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Florian Oßner. "Die JU ist eine wichtige Stütze bei uns im Landkreis", lobte dieser die Mitglieder in seinem Grußwort. Nicht ohne Grund seien zahlreiche JU-Mitglieder auch Teil der CSU-Vorstandschaft. Besonders hob er das Engagement bezüglich der Europawahlen hervor, bei denen die JU "hervorragende Arbeit" geleistet habe und speziell in Form von Europakandidatin Elisabeth Fuß ein herausragender Rückhalt für den CSU-Spitzenkandidaten Manfred Weber gewesen sei.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos