Bad Abbach: 20-Jähriger musste aufgrund Rauschgiftkonsums ins Krankenhaus

Im Verlauf des Donnerstagabend, 12. Oktober, rauchte ein 20-Jähriger in der Frauenbrünnlstraße eine Zigarette, wobei der Tabak mit einem unbekannten Rauschgift vermengt war. Die Zigarette hatte er vorher von einem befreundeten 27-jährigen Mann bekommen. Nachdem er die Zigarette geraucht hatte, ging es ihm sehr schlecht und er klagte über Kopfschmerzen und Herzrasen. Er musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Barmherzige Brüder nach Regensburg verbracht werden. Laut seinen Angaben wusste er angeblich nicht, dass in der Zigarette Rauschgiftsubstanzen beigemengt wurden. Gegen den 27-Jährigen „Zigarettenbesitzer“ wird Anzeige erstattet.