Landkreis Freising Rückreisewelle: 10 Unfälle, 3 Promille

An Pfingsten war viel los auf den Autobahnen. (Symbolbild) Foto: dpa

Zum Pfingstferienende gab es im Rückreiseverkehr mehrere Unfälle auf den Autobahnen nördlich von München.

Der Rückreiseverkehr rollte zum Ende der Pfingstferien erwartungsgemäß über die bayerischen Autobahnen. Die Gegend um München ist zu Ferienanfang und -ende immer eines der Nadelöhre. Auch am vergangenen Wochenende war ein starker Ferienrückreiseverkehr zu verzeichnen. Trotz dieses hohen Verkehrsaufkommens war das Wochende laut Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Freising eher ruhig.

Auf den Autobahnen nördlich von München im Landkreis Freising gab es 10 Verkehrsunfälle mit 17 beteiligten Fahrzeugen. Dabei wurde aber zum Glück niemand verletzt. Der Schaden an den Unfallfahrzeugen belief sich insgesamt auf 78.500 Euro.

Zu einer Gefahr für sich und andere hätte ein offensichtlich betrunkener Autofahrer am Samstag in der Nähe der Anschlusstelle Eching werden können. Er war mit über drei Promille am Lenkrad. Eine Streife der VPI Freising zog ihn nach Hinweisen von besorgten Verkehrsteilnehmern aus dem Verkehr. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos