Landau Gleich zwei Streitereien zum Fest

Gleich zwei mal musste die Polizei in Landau eine Streitereien beenden. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa

Ein friedliches Fest? In Landau Fehlanzeige.

Gleich zwei mal musste die Polizei an Heiligabend ausrücken um Streitereien zu beenden.

Gegen 22.15 Uhr meldete eine 27-jährige Frau in der Höckinger Straße zunächst eine Ruhestörung durch die über ihr wohnenden Mieter.

Die Polizei konnte allerdings nur kurzfristig die Ruhe herstellen. Kurze Zeit später kam es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen dem 30-jährigen Lebensgefährten der jungen Frau und dem ruhestörenden Nachbarn, bei der der vermeinliche Ruhestörer seinem Kontrahenten ins Gesicht schlug.

Daraufhin schlug auch noch die Ehefrau des Nachbarn der 27-Jährigen ins Gesicht. Die beiden Geschlagenen wurden leicht verletzt und vor Ort vom BRK behandelt.

Gegen 22.50 Uhr gerieten in der Theresienstraße mehrere Männer aneinander. Ein 40-Jähriger und ein 35-Jähriger bedrohten einen 45-Jährigen.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos