Landau an der Isar Die Mehrheit ist für die Gelbe Tonne

Mit Jahresbeginn 2021 soll in Landau an der Isar entweder der Gelbe Sack oder die Gelbe Tonne eingeführt werden. (Symbolbild) Foto: imago

Mit Jahresbeginn 2021 soll der Gelbe Sack oder die Gelbe Tonne eingeführt werden. Darüber hat Siegfried Altmannsberger vom Abfallwirtschaftsverband Isar-Inn bereits vergangene Woche in der Landkreisbürgerversammlung in Dingolfing informiert. Am Montag hat er bei der Versammlung in Landau die Bürger nach ihrer Meinung gefragt. Wie in Dingolfing würde ein Großteil der Anwesenden die Gelbe Tonne dem Gelben Sack vorziehen.

Der AWV ist der öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger der Landkreise Dingolfing-Landau und Rottal-Inn, dem aktuell 68.300 Grundstücke angeschlossen sind. 75.600 Restmüllbehälter, 58.600 Papiertonnen und 29.400 Biotonnen holt man laut Altmannsberger regelmäßig ab. Auch die Wertstoffhöfe der Region sind gut frequentiert. Mit Einführung der Gelben Tonne oder des Gelben Sacks könnte sich der Aufwand des Anlieferns für den Bürger verringern.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos