Landau an der Isar Der Duft der Dreikönigszeit

 Foto: Drexler

"Zwischen Spessart und Karwendel" bringt Kräuterpädagogin Aigner auf den Bildschirm.

Kräuterpädagogin Christine Aigner sitzt an ihrem Küchentisch. Vis-à-vis ihr Mann Peter. Christine Aigner hält einen Brocken Fichtenharz in der Hand. Mit dem Messer wetzt sie Moos, Pilze und Holzreste von den Bröckchen ab. Nebenbei erzählt sie, warum sie so vorgeht - und das mehrere Male. Denn im Hintergrund läuft die Kamera des Bayerischen Rundfunks, der die Kräuterpädagogin dieser Tage für die Sendung "Zwischen Spessart und Karwendel" filmt.

Die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt ist auf die Kräuterpädagogin aufmerksam geworden, da ihr Können im Bereich der Kräuterkunde und ihre Biohof-Waren über die Ortsgrenzen hinaus bekannt sind. "Nach tagelanger Recherche habe ich Christine endlich gefunden. Für diesen Beitrag ist sie genau die Richtige", erzählt die Filmemacherin Birgit Fürst vom BR.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 04. Januar 2018.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading