Landau an der Isar Bayernweite Pfarrgemeinderatswahlen stehen bevor

In einigen Pfarreien gibt es bei der diesjährigen Pfarrgemeinderatswahl die Möglichkeit der Briefwahl - erstmals für den Gesamtpfarrgemeinderat Pilsting/Großköllnbach/Ganacker/Parnkofen. Foto: Christoph Werner

Am 25. Februar stehen in den Gemeinden in ganz Bayern die Wahlen der jeweiligen Pfarrgemeinderäte auf dem Programm.

In einem vierjährigen Turnus wird auch heuer wieder jenes Gremium gewählt, das man am ehesten mit einem Gemeinderat auf politischer Ebene vergleichen kann: Gemeinsam mit dem jeweiligen Pfarrer und allen pastoralen Mitarbeitern ist der Pfarrgemeinderat verantwortlich für den Aufbau einer möglichst lebendigen Gemeinde. Seine Aufgaben können demnach ebenso die Organisation eines Faschingsballs oder eines Pfarrfestes wie auch die Durchführung einer Wallfahrt umfassen.

Eine echte Premiere gibt es bei den Wahlen in der Marktgemeinde Pilsting, sagt Sigrid Weinzierl, Sekretärin im ortsansässigen Pfarrbüro. "Bei uns wird dieses Mal ausschließlich eine allgemeine Briefwahl angeboten - das hat es bislang noch nicht gegeben." Eine weitere Besonderheit: In Pilsting wird kein einfacher Pfarrgemeinderat gewählt. Vielmehr gibt es dort einen sogenannten Gesamtpfarrgemeinderat, wie dessen Sprecher Werner Petschko erklärt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. Januar 2018.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos