Die Trailrunningszene im Bayerwald hat neben dem Kine vom Kaitersberg und dem U.Trail Lamer Winkel eine neue anspruchsvolle Laufveranstaltung mehr. Am Wochenende kam als Neuling der Arberland Ultra Trail dazu. Für die beiden Lokalmatadoren, Nationalkaderläufer und Bayerwald-Botschafter in Sachen Trailrunning, Markus Mingo und Tina Fischl, stand es außer Frage, im benachbarten Bodenmais an den Start zu gehen. Vor heimischem Publikum hatten sie sich einiges vorgenommen: "Ein Sieg in Bodenmais ist gleich doppelt so viel wert", sagte Markus Mingo.

Rund 200 Teilnehmer gingen beim 60 Kilometer langen Arberland Ultra Trail an den Start, gut 300 beim kürzeren, 35 Kilometer langen Auerhahn Trail. Zudem waren 16 Dreierstaffeln unterwegs.

Für Mingo und Fischl lief das Rennen perfekt - beide konnten ihre tolle Form eindrucksvoll unter Beweis stellen. Nach 60 Kilometern und mit gut 13 Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten lief der Bad Kötztinger ins Ziel am Marktplatz in Bodenmais ein. Die Fürstensteinerin Fischl kam nur 18 Minuten nach dem Herrensieger als erste Frau über die 35-Kilometer-Distanz ins Ziel.

Mehr zum Thema finden Sie in unserem neuen Angebot idowa+ oder in der Dienstagsausgabe der  Kötztinger Zeitung. Lesen Sie auf idowa+ auch einen Artikel über eine Frau, die zum ersten Mal an einem Trailrun teilnahm und vor zwei Jahren noch 90 Kilo wog.