Kommentar Der EHC Straubing hat Maßstäbe gesetzt

Bilder, wie man sie in Straubing noch nicht gesehen hat: die Weltstars Vyacheslav Fetisov und Pavel Bure jubeln über den Sieg bei der "World Legends Hockey League". Foto: fotostyle-schindler.de

Drei Wochen intensivste Vorbereitung und zwei Turniertage sind vorbei. Die "World Legends Hockey League" (WLHL) mit zahlreichen ehemaligen Eishockey-Stars war am Wochenende zu Gast in Straubing – und hat die Stadt von ihrer besten Seite gesehen.

Es war ein schwieriger Spagat. Auf der einen Seite hatten die russischen Organisatoren hohe Anforderungen. So mussten beispielsweise rund 120 Hotelzimmer der Kategorie vier Sterne oder mehr zur Verfügung stehen. Auf der anderen Seite war es aber auch das Ziel, ein Familienfest zu machen, denn, so EHC Straubings Vorstand Hannes Süß, "das Eishockey ist wie eine große Familie". Den Verantwortlichen ist es gelungen, einen sehr guten Mix zwischen der nötigen Professionalität und dem für ein solches Turnier im Vordergrund stehenden Spaß hinzubekommen.

Lesen Sie hier: Rundum-Sorglos-Paket mit der bayerischen Gemütlichkeit

Ohnehin kann man nur den Hut ziehen vor den Organisatoren der WLHL. Innerhalb kürzester Zeit (rund drei Wochen) mussten die Verantwortlichen des EHC Straubing alles bewerkstelligen - wohlgemerkt ehrenamtlich. Auf rund 120 Stunden komme er unter dem Strich, sagte Vorstand Hannes Süß. Wert war es die Mühe allemal. In Sachen Organisation, Event und Professionalität hat diese Veranstaltung in Straubing im Bereich Sport neue Maßstäbe gesetzt. Für Jung und Alt war etwas geboten. Vom Presseservice über die Aktionen vor dem Stadion (Biergarten und eine kleine Eisfläche) bis hin zu den Spielen an sich war alles top organisiert. Nicht ohne Grund hörte man von allen Beteiligten ausschließlich lobende Worte.

Mit der WLHL haben die EHC-Verantwortlichen bestmögliche Werbung für die Stadt und den Eishockey-Standort Straubing gemacht. Auch beim Verband, der aktuell mit der Ausrichtung der Weltmeisterschaft beschäftigt ist, dürften sie das registriert haben. Und wer weiß, vielleicht kommen dadurch weitere Veranstaltungen wie internationale Juniorenturniere nach Straubing. An der Organisation würde es jedenfalls nicht scheitern – das haben die Verantwortlichen des EHC Straubing unter Beweis gestellt.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos