Der Bulle flüchtet vor dem Schlachthof, doch sein Ende war gesetzt: Fachkräfte töteten das Tier mittels Bolzenschussapparats auf der Flucht bei Kollnburg.

Am Nikolaustag gegen 10.35 Uhr hat die Polizeiinspektion Viechtach Meldung über einen freilaufenden Bullen in Kollnburg erhalten. Die eintreffenden Beamten erfuhren, dass der Bulle eigentlich zum Schlachter gebracht werden sollte, sich aber auf dem Weg dorthin losriss. Auf der Straße bewegte er sich in Richtung Dorfmitte.

Nachdem es kurzzeitig in einer Wiese stehen blieb, lief das Tier abermals auf der Straße bis in eine Sackgasse. Dort töteten Fachkräfte das Tier mittels Bolzenschussapparat. Glücklicherweise blieben Menschen bei dem Vorfall unverletzt.