Kann das gut gehen? Haben CDU, CSU und SPD, die vom Wähler stark gerupften Volksparteien der politischen Mitte, überhaupt noch einen Draht zueinander, um weitere vier Jahre vertrauensvoll miteinander zu regieren?

Die bisherigen und wohl auch zukünftigen Koalitionspartner haben seit dem 24. September alles getan, um den gegenteiligen Eindruck zu erwecken. Obwohl sie in den vergangenen zwölf Jahren acht Jahre lang gemeinsam am Kabinettstisch saßen und in dieser Zeit ein großes gegenseitiges Verständnis entwickelten, somit auch genau wissen, wie die jeweils andere Seite tickt und was ihr so gerade noch zuzumuten ist, waren sowohl der Selbstfindungsprozess der SPD als auch die langen Sondierungs- wie Koalitionsverhandlungen eine einzige Qual, für die Parteien selber, aber auch für die Öffentlichkeit.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. Februar 2018.