Jahreshoch 2019 Benzinpreis erreicht Höchststand

Preissteigerungen an der Zapfsäule (Symbolbild) Foto: Christophe Gateau/dpa

Tanken in Deutschland war im April so teuer wie noch nie in diesem Jahr.

Ein Liter Super E10 kostete im Monatsmittel 1,447 Euro und war damit neun Cent teurer als im Vormonat. Diesel verteuerte sich um 1,4 Cent auf 1,279 Euro. Die Zahlen gab der ADAC am Donnerstag bekannt.

Am teuersten waren Super E10 und Diesel mit durchschnittlich 1,487 Euro beziehungsweise 1,305 Euro pro Liter am 28. April. Am wenigsten mussten Autofahrer zum Monatsbeginn bezahlen. Die Gründe für den Anstieg seien vor allem in den seit Jahresbeginn gestiegenen Rohölkosten zu suchen. Die verschärften US-Sanktionen gegen den Iran, die am 1. Mai in Kraft traten, treiben die Preise auf dem Weltmarkt zusätzlich an. Die etwas günstigere Entwicklung bei Diesel sei vor allem auf die nach dem Ende des Winters geringere Heizölnachfrage zurückzuführen.

Im Raum Straubing lag am Donnerstagmittag der Preis für einen Liter Diesel zwischen 1.279 und 1.339 Euro, für einen Liter Super E10 wurden zwischen 1.449 und 1.499 Euro verlangt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading