Da konnten auch die Tourismus-Kollegen aus Franken nicht widerstehen: Der "Touch-Kiosk", eine Art gigantisches Smartphone, war am Stand des Naturparks Oberer Bayerischer Wald auf der ITB Berlin die Attraktion.

Eine Art Schautafel, auf der Besucher tagesaktuelle Informationen, Wander- oder Biketourenvorschläge, Tipps für Ausflüge und Hinweise zur Gastronomie durch Wischen und Tippen erhielten. Petra Meindl, Mitarbeiterin des Landratsamtes Cham, zeigte ihren fränkischen Kollegen geduldig, wie sich die digitale Tourist-Info bedienen lässt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 21. März 2017.

Schauen sie auch den Videobericht zur ITB: "Bayern ist traditonell anders"