ITB 2017 Bayern ist traditionell anders

Modern und doch auf den Erhalt von Traditionen bedacht: die neue Bayern-Halle auf der ITB. Foto: Volkmar Otto/ITB Berlin

Der Freistaat präsentierte auf der ITB Berlin seine Tourismus-Pluspunkte und ein neues Reisemagazin.

Warum Bayern das beliebteste Urlaubsland in Deutschland ist, erklärt sich gleich, wenn man die neu gestaltete Bayern-Halle auf der ITB Berlin betritt: Das Design verbindet ganz harmonisch Tradition mit Moderne, Natur mit Digitalisierung. Auch in den Inhalten spiegelt sich diese Harmonie wider.

Auszeichnung für Hallen-Design

In der Mitte ein Biergarten, außen herum an den drei Wänden die offen gestalteten Stände der Aussteller, im Vorderbereich eine Aktionsfläche, hinten ein Medientunnel, in dem 14 große Touch-Screen-Displays die Besucher durch verschiedene bayerische Erlebniswelten führten. Außerdem eine Galerie, die genügend Raum für ruhige Gespräche, aber auch Pressekonferenzen bietet. Helles Holz in Kombination mit glatten, weißen Oberflächen - und über allem der weißblaue Himmel.

Ein Volltreffer: Die rund 100 bayerischen Partner unter der Federführung der Bayern Tourismus Marketing GmbH wurden für die gelungene Gestaltung mit dem "Best Exhibitor Award" ausgezeichnet, die die ITB Berlin mit der Cologne Business School verlieh.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 21. März 2017.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading