Hunderdorf/A3 Auffahrunfall - Fahrer eingeklemmt

Ein Fahrer wurde bei dem Unfall eingeklemmt (Symbolbild) Foto: Mathias Adam

Am Samstag um 0.10 Uhr ereignete sich auf der A3, zwischen den Anschlussstellen Straubing und Bogen in Fahrtrichtung Passau, ein Auffahrunfall zwischen einem rumänischen Sattelzug und einem ungarischen Laster.

Der 41-jährige Kraftfahrer aus dem rumänischen Satu Mare fuhr mit gemäßigter Geschwindigkeit auf dem rechten Fahrstreifen, da sich vor ihm ein Räum- und Streufahrzeug befand.

Der nachfolgende 52-jährige Ungar der mit seinem 3,5-Tonner unterwegs war, drosselte seine Geschwindigkeit zu spät und fuhr aus Unachtsamkeit auf das Heck des Sattelzuges auf.

Bei dem Anprall wurde der Ungar in seinem Führerhaus eingeklemmt und durch die Feuerwehren aus Hunderdorf, Steinach, Parkstetten und Bogen aus seiner misslichen Lage befreit. Zur Bergung musste die Autobahn kurzzeitig komplett gesperrt werden. Der Ungar wurde verletzt und wurde ins Klinikum nach Straubing gebracht und dort operiert. Sein Zustand ist jedoch stabil und nicht lebensbedrohlich.

Der Kleinlaster musste abgeschleppt werden, der Sattelzug konnte seine Fahrt fortsetzen.

Der Gesamtschaden beträgt etwa 22.000 Euro.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos