Zwei verletzte Kinder, sechs verletzte Erwachsene und ein Hund der herrenlos über die Autobahn streunt: Am Sonntagvormittag zeigte sich auf der schneebedeckten A93, wieder einmal wie gefährlich der Winter für Autofahrer sein kann.

Zwischen den Anschlussstellen Hausen und Saalhaupt krachten gleich sechs Autos ineinander. "Ich wollte bremsen, aber dann kam ein BMW, der erst gegen die Mittelleitplanke prallte und mich dann in die rechte Leitplanke schob", sagte ein Autofahrer aus Ingolstadt, der eigentlich auf dem Weg in den Urlaub war, nach dem Crash. Sechs Personen, darunter auch zwei Kinder mussten mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine Person wurde etwas schwerer verletzt.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war im Einsatz. Insgesamt waren sechs Rettungswagen vor Ort.