Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Harburg (Landkreis Dingolfing-Landau) sind am Sonntagabend zwei Menschen verletzt worden. Ein 73-Jähriger hatte sein Auto nicht mehr unter Kontrolle, kam mehrmals in den Gegenverkehr und knallte schließlich frontal in ein anderes Auto.

Der Unfall ereignete sich laut ersten Informationen der Polizei gegen 18.10 Uhr: Ein Autofahrer geriet aus noch unbekannter Ursache mehrmals auf die Gegenfahrbahn und prallte dabei gegen zwei andere Fahrzeuge. Das erste streifte er nur leicht, mit dem zweiten stieß er frontal zusammen. Der Unfallverursacher wurde dabei schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Der Fahrer des erfassten Autos, ein 55-Jähriger aus dem Raum Cham, wurde leicht verletzt. Die B20 war nach dem Unfall zeitweise komplett gesperrt.

An den Autos entstanden rund 27.500 Euro Schaden.