Kein Waidmannsheil hatte am frühen Mittwochmorgen ein Jägersmann aus Mitterfels, als er er in einem Waldstück bei Irschenbach zum Schuss ansetzte. 

Der Mann hatte ein Wildschwein ins Visier genommen, doch als er den Abzug betätigte, explodierte seine Jagdwaffe. Der Jäger wurde dadurch leicht am Kopf verletzt. Laut ersten Erkenntnissen wurde der Unfall wohl durch eine defekte Patrone verursacht. Der Schaden am Gewehr beträgt etwa 1.500 Euro.