Am Montagnachmittag führte die Landauer Polizei in Wallersdorf (Kreis Dingolfing-Landau) eine Geschwindigkeitsmessung durch. Insbesondere einen Autofahrer kommt das nun teuer zu stehen.

Die Geschwindigkeitsmessung fand im Zeitraum zwischen 14 und 19 Uhr in der Landshuter Straße statt. Erlaubt sind dort 50 km/h. Im Zeitraum der Messung kam es insgesamt zu 15 Beanstandungen seitens der Polizei. Neun Verkehrsteilnehmer kamen noch mit einer Verwarnung davon, sechs weitere wurden angezeigt. Letzteres gilt insbesondere für einen Autofahrer, der deutlich übers Ziel hinausschoss. Er bretterte mit 93 km/h durch die Ortschaft. Ihn erwartet jetzt ein Fahrverbot, Punkte in Flensburg und eine saftige Geldstrafe.