Furth im Wald 18 Kilo Feuerwerk im Gepäck

Die Vorbereitungen zweier junger Männer auf den Jahreswechsel gingen in die Hose. Foto: Dominik Altmann

Was für eine Kombination: Zwei junge Männer nahmen aus Tschechien Pyrotechnik und Haschisch mit. Dumm nur: Die Polizei erwischte sie bei der Einreise. Insgesamt zählten die Polizisten 380 Einzelstücke Feuerwerk mit einer Masse von 18 Kilogramm. 300 Euro haben der 22- und 17-Jährige dafür auf dem Asia-Markt jenseits der Grenze gezahlt.

Bei einer Kontrolle von Bereitschaftspolizei und Schleierfahndung fiel den Fahndern am Mittwochvormittag ein junges Duo auf. In einem Auto mit Eichstätter Zulassung reisten zwei junge Burschen im Alter von 22 und 17 Jahre ein. Die beiden weckten das Misstrauen der Polizei.

Als sie das Auto unter die Lupe nahmen, entdeckten die Beamten Im Kofferraum ein ganzes Arsenal an Feuerwerkskörpern aus Osteuropa, denen das Prüfzeichen fehlte. Insgesamt 380 Einzelstücke mit einer Gesamtbruttomasse von 18 Kilogramm wollten die Burschen ins Land schmuggeln. Dafür bezahlten sie in Tschechien auf einem Asia-Markt rund 300 Euro. Die explosive Fracht stellte die Polizei sicher.

Hinzu kommt weiteres Ungemach, verursacht durch einen Rauschgiftspürhund. Der Vierbeiner fand in der Seitenablage der Fahrertüre noch einen Brocken Haschisch, der dem 22-jährigen Fahrer gehörte. Und dieser stand außerdem unter Drogeneinfluss.

Die jungen Männer müssen nun mit Konsequenzen rechnen.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos