1972 übernahmen Zisterzienserinnen aus Seligenthal das Colegio Ave Maria in La Paz und schon bald folgten die ersten freiwilligen Helferinnen. Das Freiwilligenprogramm des Bolivienbüros richtet sich dabei an junge Frauen, die gerade mit der Schule fertig geworden und mindestens 18 Jahre alt sind. Spanischkenntnisse sind eine Voraussetzung, genauso wie Verantwortungsbewusstsein, eigenständiges Arbeiten, Geduld und Empathie. „Ganz wichtig, unser Programm ist nicht für jeden geeignet“, sagt Marlene Krieg, die zusammen mit Schwester Rita das Bolivienbüro betreut. „La Paz liegt auf 3600 Metern Höhe und die Aufgaben sind anspruchsvoll.“ Deshalb sollten die Bewerber auch psychisch und physisch belastbar sein.

Im Idealfall hat die Helferin von Januar bis Januar Zeit, der Aufenthalt kann aber auch auf ein halbes Jahr verkürzt werden. Im Colegio treffen die Freiwilligen auch auf freiwillige Helfer anderer Programme. Unter www.colegio-avemaria.de gibt es weitere Infos oder per E-Mail an m.rita@kloster.seligenthal.de.