In Freising haben rücksichtslose Eltern am Pfingstsonntag das Leben ihres Babys gefährdet. 

Die Polizei hielt am Nachmittag in der Katharina-Mair-Straße einen 27-jährigen Autofahrer an, der am Steuer ein Bier trank. Auf der Rückbank saßen seine Frau und sein knapp ein Jahr altes Baby ohne Gurt und Kindersicherung. Wäre es zu einem Unfall gekommen, hätte das Baby sterben können. Laut Polizei reiche schon eine geringe Geschwindigkeit aus. 

Der 27-Jährige besaß nicht einmal einen Führerschein, weil er ihn bereits bei einem anderen Vergehen verloren hatte. Nachdem das Ehepaar ihr Baby ordungsgemäß sicherte, durfte die Frau weiterfahren.