Freising "Katholizität, die wieder neugierig macht"

Die Deutsche Botschafterin am Heiligen Stuhl in Rom, Annette Schavan, berichtete über ihre Arbeit im Vatikan. Foto: lex

"Sonntags am Domberg" ist der Titel der neuen Veranstaltungsreihe der Stiftung Bildung der Erzdiözese München und Freising im Kardinal-Döpfner-Haus auf dem Freisinger Mons doctus.

Bürgern aus der Stadt und dem Umland soll mit diesen monatlichen Treffen Gelegenheit gegeben werden, Persönlichkeiten aus Kirche, Gesellschaft und Kultur zu begegnen. Den Auftakt machte am Sonntagnachmittag die Begegnung mit Annette Schavan, der Deutschen Botschafterin am Heiligen Stuhl in Rom. Für die musikalische Gestaltung sorgten Wolfgang Kiechle am Flügel und seine Tochter Beate Hariades, Sopran, mit Werken von Claude Debussy.

Die große Aula des Kardinal-Döpfner-Hauses war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Direktorin der Stiftung Bildung, Dr. Claudia Pfrang, die Gäste begrüßte. Der monatliche Termin sei aus der Idee heraus geboren worden, erläuterte Pfrang, den Menschen, die am Sonntag einen Spaziergang auf den Domberg unternehmen, ein Angebot zu machen, nicht zuletzt aber auch, um das Bildungshaus über die Bauphase hinüberzuretten. Veränderungen prägten das menschliche Leben in nie da gewesener Weise, prägten auch die Kirche.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 31. Januar 2018.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos