Vier Wochen war die Ausstellung in Freising mit Werken von Dr. Reinhold Pötsch im Atrium der Sparkasse für ein breites Publikum geöffnet, vor Kurzem schloss sie mit einer Finissage ihre Pforten. Der Spendenbetrag für Donum Vitae betrug satte 4.550 Euro.

Dr. Reinhold Pötsch ist vielen bekannt als Chirurg. Der Mediziner hatte aber schon immer ein Fable fürs Malen. Während des Studiums und vor allem in seiner Zeit als Chirurg war diese Vorliebe eher verschüttet. Jetzt aber, nach Erreichen des Ruhestandes, wurde der Chirurg zum Maler. Von seinen Reisen bringt Pötsch immer wieder Motive mit, die er gekonnt auf Leinwände bannt. Teile seines künstlerischen Schaffens stellte er nun schon zum dritten Mal in Benefizausstellungen der Öffentlichkeit vor, den Erlös seiner Ausstellung in der Sparkasse widmete er "Donum Vitae".

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. Dezember 2017.