Freireisen Johanna Graßl über den Alpe-Adria-Radweg nach Italien

Der Alpe-Adria-Radweg führt an traumhaften Landschaften vorbei. Foto: privat

Johanna Graßl schreibt in ihrem Blog "Freireisen" über ihre schönsten Reiseerinnerungen. Dieses Mal geht es um eine Tour über den Alpe-Adria-Radweg nach Italien.

„Lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Auto zur Arbeit“ – diesem Motto folgte ich auf einer Tour auf der Ciclovia Alpe Adria. Dieser Radweg beginnt für Sportliche in Salzburg. Wem das nicht genug ist, der kann natürlich auch gleich von zu Hause in Bayern aus in Richtung Mittelmeer starten. Die Strecke führt zunächst durch die ruhigen, idyllischen Alpentäler und die Grasberglandschaften des Salzburger Landes bis in die Steiermark. Die Genießer, die – zugegebenermaßen genau wie auch ich – nicht so sehr auf Steigungen stehen, können den Alpenhauptkamm auch mit dem Auto oder im Zug hinter sich lassen und erst dann auf ihr Fahrrad umsteigen und weiterradeln.

Nach einer Erfrischung an oder in den Kärntner Seen, wie dem Millstätter oder Ossiacher See, und einer Tour durch die Altstadt von Villach geht es entlang des Flusstals der türkisen Gail in Richtung italienische Grenze. Nur äußerst selten führt der Radweg in diesem Abschnitt noch bergauf. Ab Tarvis, dem ersten Ort in Italien, rollt man langsam aber sicher abwärts, raus aus den Bergen und runter zum Meer. Der Weg folgt hier einer ehemaligen Bahnstrecke, was ihn besonders spektakulär macht.

Abenteuer im Tunnel

Häufig hoch über dem Tal verlaufend bietet er unglaubliche Ausblicke und führt dann wieder durch Tunnels, was ein besonderes Abenteuer ist. Am Fuße der Alpen wird man von der bezaubernd duftenden Lavendel-Stadt Venzone begrüßt, bevor man nach Udine und etwas weiter zu der sternförmigen Festungsstadt Palmanova gelangt.

Vorbei an den Ausgrabungen von Aquileia führt die Strecke schließlich bis ans Ziel: Stolz überquert man die Brücke nach Grado und ist da. Am Mittelmeer wird man bei Sonnenschein von einer salzigen Brise begrüßt. Aus eigener Kraft angekommen und voller Erinnerungen an die abwechslungsreichen, vom Fahrrad aus intensiv wahrgenommenen Landschaften von den Alpen bis zur Adria, stehen Pizza und Pasta schon zur Stärkung bereit.

Mehr Reisetipps gibt es in Johannas Blog "Freireisen".

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos