Fanshop-Eröffnung NawaRo, Jahn, Spiders und der VfB machen gemeinsame Sache

Auf gute Zusammenarbeit: NawaRo-Geschäftsführerin Ingrid Senft eröffnete den neuen Fanshop gemeinsam mit (von links): Tobias Nagl (VfB Straubing), Simon Raab (SSV Jahn Regensburg), Karl-Heinz Zobundija (Straubing Spiders) und Martin Erdl (Intersport). Foto: fotostyle-schindler.de

NawaRo Straubing betreibt zusammen mit anderen Vereinen einen Fanshop in der Straubinger Innenstadt. Zudem hat der Verein die Verlängerung mit Celin Stöhr bestätigt.

Es ist ein Projekt, das es so in Straubing bislang nicht gegeben hat. Verschiedene Sportvereine aus der Region arbeiten zusammen und haben am Donnerstag einen gemeinsamen Fanshop in der Straubinger Innenstadt eröffnet. Neben Fanartikeln des Volleyball-Bundesligisten NawaRo Straubing sind in dem Shop auch Fußball-Zweitligist Jahn Regensburg sowie die Straubing Spiders und des VfB Straubing vertreten. Der Shop befindet sich am Theresienplatz zwischen dem Sportstore von Martin Erdl und der neuen NawaRo-Geschäftsstelle.

"Das ist ein Meilenstein für die Entwicklung unseres Vereins", freute sich NawaRo-Trainer Benedikt Frank über die neuen Räumlichkeiten. "Es macht richtig Spaß, hier durchzulaufen und der Auftritt für uns als Club ist gigantisch." Geschäftsführerin Ingrid Senft erklärte: "Wir haben uns in den vergangenen Wochen und Monaten mit den verschiedenen Vereinen vernetzt und so ist dieses Projekt entstanden."

"Sichtbarkeit stärken"

Auch für den SSV Jahn, das sportliche Aushängeschild der Region Ostbayern, ist die Kooperation von Vorteil. Man sei im Januar an Martin Erdl von Intersport herangetreten und sei informiert worden, was hier entstehen soll, erklärt Simon Raab aus dem Bereich "Vermarktung Privatkunden" beim Zweitligisten. "Wir finden es toll, dass NawaRo einen weiteren Schritt in Richtung Professionalisierung macht. Wir als Jahn hoffen, dass wir dadurch unsere Sichtbarkeit in Straubing stärken können."

Die Kooperation wurde auch von den Vertretern aus der Politik begrüßt: "Eine solche Kooperation ist etwas, das meist für verschiedene Seiten von Vorteil ist", sagte Bürgermeisterin Maria Stelzl. Sie übergab, anders als üblich, dieses Mal kein Bild vom Stadtturm, sondern Tassen als Geschenk. "Denn den Stadtturm sehen Sie ja vom Fenster aus", scherzte sie in Richtung Ingrid Senfts.

MdL Josef Zellmeier sprach über die "attraktive Lage" des neuen Shops in der Innenstadt und sagte: "Das zeigt, dass der Profisport in Straubing einen großen Stellenwert hat und dass er im Aufwind ist." Er würde sich darüber freuen, wenn sich zukünftig in dem Shop "etwas rührt".

Celin Stöhr verlängert Vertrag

Immer mehr rührt sich bei NawaRo auch in Sachen Kaderplanung. Am Donnerstag bestätigte der Verein die von idowa bereits gemeldete Vertragsverlängerung mit Celin Stöhr. "Ich fühle mich hier im Verein einfach wohl, kenne das Umfeld und die Arbeit des Trainers", sagte die Mittelblockerin dazu. Zudem könne sie bei NawaRo eine Führungsposition einnehmen. "In dieser Rolle sehe ich mich auch", sagte sie. Sportlich hofft sie wieder auf eine erfoglreiche Saison und will mit der Mannschaft "vielleicht einen oder zwei Plätze in der Tabelle nach oben klettern."

Zuletzt war Stöhr mit der Nationalmannschaft unterwegs. "Es war anstrengend, aber auch richtig cool, mit den Top-Spielerinnen aus Deutschland zu trainieren und zu spielen", berichtete sie. Von dieser Erfahrung könne sie auch mit Blick auf die kommende Saison profitieren. Neun freut sich Stöhr aber auch erst einmal auf ihren Urlaub.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos