Ende einer Legende Transrapid 09: "Nächster Haltepunkt, Nortrup - Endstation"

Der "Transrapid 09" wird abtransportiert. Foto: Mohssen Assanimoghaddam Foto: dpa
idowa
1 Bilder
idowa
Video 1 Bilder
Advertorial
Der "Transrapid 09" wird abtransportiert. Foto: Mohssen Assanimoghaddam (Foto: dpa)

Nortrup/Lathen - Der letzte in Deutschland gebaute Transrapid ist auf seinem "Endbahnhof" in Nortrup angekommen. Die Nachfahren des Transrapid-Erfinders Hermann Kemper hatten den Magnetschwebezug im November 2016 für 200 001 Euro ersteigert.

Sie wollen ihn nun auf dem Gelände der Fleischwarenfabrik Kemper als Konferenz- und Museumsfläche nutzen. "Natürlich freut es uns, dass der Transrapid jetzt dahin wieder zurückkommt, wo alles begann", hatte Kempers Urenkel und Firmengeschäftsführer Wolfang Kühnl (36) der dpa gesagt.

Drei je 25 Meter lange und rund 40 Tonnen schwere Teilsektionen des Magnetschwebezuges waren in der Nacht auf Spezial-Tiefladern vom Gelände der ehemaligen Transrapid-Versuchsanlage Emsland (TVE) in Lathen in das rund 60 Kilometer entfernte Nortrup transportiert worden. Der insgesamt 75 Meter lange Zug ist auch zehn Jahre nach der Fertigstellung noch gut in Schuss. "Wegen der geringen Nutzung", sagt Hein-Gerd Wrigge, der bei Kemper als Projektmanager mit für die Großoperation zuständig war.

Eigentlich war der Zug für den Pendelverkehr von München zum Münchner Flughafen geplant. Der von der ThyssenKrupp Transrapid GmbH gebaute "Trandrapid 09" war der letzte Prototyp, der im Emsland auf der Teststrecke unterwegs war und wurde im November 2011 außer Dienst gestellt.

Nur in Schanghai fährt eine inzwischen in China gebaute Version des Transrapid auf einer 30 Kilometer langen Strecke. In Deutschland kam es 2006 auf der Teststrecke zu einem schweren Unfall, als ein Transrapid auf einen Werkstattwagen auffuhr. 23 Menschen kamen damals ums Leben.

  1. Autor

    dpa
  2. Datum

    14.09.2017 12:10 Uhr
  1. 0
  2. 0

Aquatherm-Wetter

wolkig
Straubing
19°
wolkig
Landshut
17°


Das könnte Sie auch interessieren

 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

Artikel kommentieren

Kommentarregeln
  1. (Logout)

  2. (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

Videos

 
 
 

Auto

Trauer

Immo

Jobs

Automarkt

Traueranzeigen

Immobilienmarkt

Stellenmarkt