Landshuts Olympiahelden Bundestrainer Marco Sturm, sein Assistent Christian Künast sowie die Stürmer Gerrit Fauser und Felix Schütz wurden von der Stadt offiziell geehrt. Alle vier stammen aus der Talentschmiede des EVL.

Knapp zwei Monate ist es her, dass die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen in Südkorea sensationell die Silbermedaille geholt hat. Maßgeblichen Anteil daran hatte ein Quartett aus der Talentschmiede des EV Landshut.

Bundestrainer Marco Sturm, sein Assistent Christian Künast sowie die Stürmer Gerrit Fauser und Felix Schütz wurden einst in den Nachwuchsteams des niederbayerischen Traditionsvereins ausgebildet und haben dort auch ihre Profikarrieren begonnen. Am Montagabend wurden die vier "Helden von Pyeongchang" im Rahmen eines Empfangs im Rathausprunksaal durch die Stadt Landshut offiziell geehrt.