Landshut/Eching Lkw-Fahrer schwebt nach Unfall auf der A92 in Lebensgefahr

Ein Lastwagen ist auf der A92 bei Eching von der Fahrbahn abgekommen. Foto: km

Ein 65-jähriger Lkw-Fahrer ist am Freitagnachmittag auf der A92 zwischen Landshut-West und Moosburg-Nord von der Fahrbahn abgekommen und gegen mehrere Bäume geprallt. Bei dem Unfall zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu.

Laut Informationen der Polizei ist der Lkw-Fahrer gegen 13.20 Uhr mit seinem mit Betonteilen beladenen Sattelzug auf der A92 Richtung München unterwegs gewesen. Zwischen Landshut-West und Moosburg-Nord kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Lastwagen durchbrach dabei die Leitplanke und krachte gegen mehrere Bäume. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Bäume teilweise entwurzelt. Der Lkw kippte danach nach rechts um. Der 65-jährige Fahrer erlitt bei dem Verkehrsunfall lebensgefährliche Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Wegen der Landung des Rettungshubschraubers musste die Autobahn für 30 Minuten gesperrt werden. Der Verkehr wurde während dieser Zeit an der Anschlussstelle Landshut-West ausgeleitet. Die Bergung des Sattelzuges erfolgte von einem angrenzenden Feld aus. Nach Einschätzung der Polizei entstand am Sattelzug und an der Einrichtung der Autobahn ein Schaden in Höhe von ca. 90.000 Euro.

Verkehrsteilnehmer, die Angaben zum Unfallhergang machen können, möchten sich bitte bei der Autobahnpolizeistation Wörth/Isar, Tel. 08702/948299-0, melden.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos