Dingolfing Jugend forscht: Orthesen und motorisierter Einkaufswagen

Mitunter wird die Fußorthese mit Belastungserkennung von Jan Heckel zu den Favoriten gezählt. Foto: Marina Liefke

Von Aschaffenburg bis Zirndorf: Bayerns beste Nachwuchswissenschaftler von der vierten Jahrgangsstufe bis 14 Jahren präsentierten ihre Forschungsprojekte beim 25. Landeswettbewerb von "Jugend forscht - Schüler experimentieren" am Donnerstagnachmittag im Dynamikzentrum des BMW Group Werks Dingolfing.

Eine Fachjury wählt am Ende aus den vorgestellten Arbeiten in sieben Fachgebieten die Sieger. Die beliebtesten Fachbereiche sind auch in diesem Jahr - wenig überraschend - Technik, Physik und Biologie. Daneben stellen sich die die insgesamt 52 Projekte aus den Regionalentscheiden dem Urteil der fachkundigen Jury in den Fachgebieten Arbeitswelt, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften und Mathematik/Informatik.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 12. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos