Eine nur wenige Male und in Dingolfing erstmalig aufgeführte Performance fand am Donnerstag, 28. Dezember in der Herzogsburg statt. Als Akteure wirkten der Gitarrenvirtuose Antonio de Cádiz und die Sprecherin Dr. Maria Amann.

Der Hauptdarsteller mit dem Künstlernamen Antonio de Cádiz füllte mehrere schauspielerische Rollen aus und spielte auf seiner Gitarre virtuose Eigenkompositionen zu einer Fortsetzung des Goeth´schen Faustdramas. Er erklärte dem Publikum eingangs die Hintergründe der philosophisch angehauchten Geschichte von Faust und dem Schöpfergott, in dem nicht Fausts Gretchen, sondern Sophia und Medea, beide begabte Tänzerinnen, eine zentrale Rolle spielen. Die Liebesgeschichte in Anlehnung an den "Faust" von J. W. von Goethe spielt in der Gegenwart mit ihren aktuellen Problemen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 01. Januar 2018.