Eine 68-jährige Frau ist am Montagabend bei einem Unfall auf der A92 bei Dingolfing schwer verletzt worden. Sie war in falscher Fahrtrichtung auf die Autobahn gefahren und mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen.

Laut Polizeibericht war die 68-Jährige gegen 18.10 Uhr im Bereich Wallersdorf offenbar falsch auf die Autobahn eingefahren. So fuhr sie als Geisterfahrerin weiter in Richtung Dingolfing. Eine verständigte Polizeistreife versuchte, die Frau zwischen den Anschlussstellen Dingolfing-Ost und Pilsting-Großköllnbach anzuhalten, was jedoch misslang. Die 68-Jährige setzte ihre verhängnisvolle Fahrt fort und stieß schließlich zwischen den Anschlussstellen Dingolfing-Mitte und Dingolfing-Ost frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Dabei erlitt sie schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte die Frau in ein Krankenhaus. Der 46-jährige Fahrer des anderen Fahrzeugs hatte viel Glück und überstand den Zusammenstoß unverletzt. An beiden Autos entstand Totalschaden. Die Schadenssumme wird von der Polizei auf etwa 13.000 Euro geschätzt. Die A92 war wegen des Unfalls zeitweise komplett gesperrt.

Warum genau die 68-Jährige in falscher Fahrtrichtung unterwegs war, ist noch unklar. Die weiteren Ermittlungen werden von der Autobahnpolizei Wörth an der Isar geführt. Zeugen, die die Dame beobachtet haben oder selbst von ihr gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08702/948299-0 zu melden.