Dingolfing Ein Jahr mit hohen Investitionen

Bereits in den ersten Januartagen startet der Umbau der alten Berufsschule zur neuen Fachoberschule. Foto: Lisa Wimmer

Der Landkreis kann in 2018 ungewöhnlich viel investieren. Zum Jahresende 2017 gibt Landrat Heinrich Trapp einen Ausblick, zeigt aber auch auf, wo aufgrund einer unzureichenden Kreisumlage gespart werden muss.

DA: Beginnen wir mit einem Ausblick. 2018 wird ein Jahr ungewöhnlich hoher Investitionen. Was sind die wichtigsten schulischen und Straßenbau-Maßnahmen, die 2018 begonnen werden?

Wir werden die Förderschule in Landau neu bauen und dafür über 18 Millionen Euro investieren. Wir werden die Abbruch-, Neubau- und Umbaupläne für die Herzog-Tassilo-Realschule baureif vorlegen (zehn Millionen Euro), mit dem Umbau für die Fachoberschule beginnen und ein Millionenprogramm für die Digitalausstattung an unseren Schulen umsetzen. Dazu kommen fünf Millionen Euro für die Baumaßnahmen an den beiden Klinikstandorten, Straßen-, Radwege- und Brückenbaumaßnamen in neun Gemeinden sind im zweistelligen Millionenbereich angesiedelt. Im Verwaltungshaushalt haben wird so viele Maßnahmen wie noch nie, mit denen wir Jugend- und Seniorenarbeit, Naturschutzprojekte, ehrenamtliche Arbeit etc. unterstützen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. Dezember 2017.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading