DEL Tigers verlieren auch in Köln

Die Tigers verlieren ihr Gastspiel in Köln mit 1:5. Foto: imago

Das alte Lied: Die Tigers spielen gut mit, führen sogar - und gehen am Ende doch wieder unter. Das Spiel in Köln endet 1:5.

Schon die Voraussetzungen für das Gastspiel der Straubing Tigers am Dienstag in Köln waren denkbar schlecht. Mit nur noch neun Stürmern und nicht einmal vier Reihen waren die Tigers letztlich auch chancenlos und unterlagen mit 1:5. Angesichts des sechsten Spiels in zwölf Tagen und der Ausfälle kam die achte Niederlage in Folge nicht überraschend. Wobei das Endergebnis allerdings zu hoch ausfiel, denn sämtliche Gegentreffer fielen in zwei schlechten Phasen zu Ende des ersten und zweiten Drittels.

"Es ist frustrierend", sagt Stürmer Mike Hedden. "Wir haben durchaus unsere Möglichkeiten, aber wir machen zu wenig daraus. Wir sind derzeit alle sehr frustriert und bräuchten einfach dringend einen Sieg."

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 29. November 2017.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading