Deggendorf Versuchter Raubüberfall durch Asylbewerber

blank
1 Bilder
Video 1 Bilder
Advertorial
Versuchter Raubüberfall am Mittwoch in Deggendorf. Die Polizei sucht dringend Zeugen. (Symbolbild) (Foto: Mathias Adam - Symbolbild)

Versuchter Raubüberfall auf eine 34-jährige Frau in der Stadtfeldstraße durch einen Asylbewerber.

Der versuchte Überfall ereignete sich am Mittwoch gegen 6.50 Uhr im Eingangsbereich eines Altenheims. Die Kripo Deggendorf ermittelt. Zum wiederholten Male hielten sich zwei Asylbewerber im Eingangsbereich des Altenheims auf. Einer der beiden ging auf die 34-jährige Frau aus dem Landkreis zu und drückte sie gegen eine Wand. Gleichzeitig forderte er „Geld und Handy“. Das Opfer verhielt sich genau richtig und rief laut nach der Polizei, woraufhin der Täter sofort von ihr abließ und gemeinsam mit dem zweiten Mann das Foyer verließ. Verletzt wurde die Frau dabei nicht.

Die Frau konnte folgende Personenbeschreibung des Täters abgeben: an die 25 Jahre alt, schlank, 1,75 Meter groß, schwarze Jogginghose mit drei weißen Streifen und eine schwarze Winterdaunenjacke. Vom zweiten Mann liegt folgende Beschreibung vor: 18 bis 19 Jahre alt, 1,60 bis 1,67 Meter groß, schlank, kurze, dunkle Haare, bekleidet mit Blue-Jeans und dunkler Jacke. Die Kriminalpolizeistation Deggendorf ermittelt nun wegen versuchter räuberischer Erpressung und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich möglichst bald unter der Telefonnummer 0991/38960 zu melden.

  1. Autor

    da
  2. Datum

    15.01.2016 17:25 Uhr
Verbreitungsgebiet Verbreitungsgebiet Cham Deggendorf Regen Dingolfing Straubing-Bogen Regensburg Landshut Kelheim

Aquatherm-Wetter

gewitter
Deggendorf
18° 27°
gewitter
Plattling
18° 27°


Das könnte Sie auch interessieren

 
11

Kommentare

Laut Umfrage sehen 70% der Deutschen besorgt in die Zukunft. Warum hat die die AFD gerade mal bei 11% Wer unterstützt denn diese Politiker noch? Wirkt die Popaganda der Asylidustrie immer noch? Wir sind BUNT, Willkommenskultur, wir tolerieren und schweigen. Abschiebung nützt doch gar nichts, wenn die Grenzen offen sind, da sind die doch gleich wieder da.

Weil man als bekennendes AfD Mitglied mittlerweilen Repressalien befürchten muss!

Das musste leider der Wirt vom Prüfeninger Schlossgarten in Rgb auch erleben. Da hat die AFD regelmäßig Sitzungen gehalten und deswegen wurde der Wirt von der "friedlichen" Antifa bedroht. Die Antifa ist ein großes Problem.Die sollte man mal unter die Lupe nehmen. Das sind auch die Steineschmeisser, wegen denen dann so manche Demo in Gewalt ausbricht. Dann wirds immer den sogenannten "Rechten und Nazis" in die Schuhe geschoben. Außerdem denke ich dass die öffentlichen Zahlen nicht stimmen.

Woher kann man eigentlich bestimmt sagen das die beiden Asylbewerber sind? Die beiden wurden doch nicht geschnappt. Für mich liest es sich mehr wie click bait, in der art von: Komm, da schreim ma eitz einfach Asylbewerber dann gengan ganz viel leid af unsere Seitn

Woher kann man bestimmt sagen, dass die beiden Einheimische waren?

MERKEL muss WEG!!! ...wie lange dauert das denn noch..??????

Das dauert noch genau so lange, bis Deutschland komplett im Dreck liegt, bis der Muezzin zum Frühgebet von der Moschee ruft und wir die Ä... nach Mekka recken!!

Hierbei handelt es sich um einen Einzelfall! Denn statistisch.... So irgendwie hört sich das nach der politisch korrekten Bearbeitung an... Was genau haben die mutmaßlichen Täter eigentlich zu verlieren? Im deutschen Gefängnis wird ebenso gut wie in der Flüchtlingsunterkunft gesorgt. Aber irgendwann reichte!

Danke Frau Merkel, Sie können jetzt aufhören, unser schönes Deutschland ist an Ende. Unsere Kinder und Enkel werden noch für ihre Fehleinschätzung zahlen! Dann ist es vorbei mit dem "Wohlstand"!

Videos

 
 
 

Auto

Immo

Trauer

Jobs

Automarkt

Immobilienmarkt

Traueranzeigen

Stellenmarkt