Seit dem 22. März hat sich ein 20-jähriger Afghane vor der Jugendkammer des Deggendorfer Landgerichts wegen Vergewaltigung, vorsätzlicher Körperverletzung und Hausfriedensbruchs zu verantworten (20-Jähriger soll seine Ex-Freundin vergewaltigt haben; Suche nach Details im Vergewaltigungsfall).

Der Mann soll im Juni vorigen Jahres in Regen eine junge Frau in deren Wohnung gewaltsam zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben, bestritt den Vorwurf aber bis zum Schluss, ...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 21. April 2018.