Der Marterl-Gottesdienst hat bei der Bundespolizei Tradition. Daher nehmen an den alljährlich stattfindenden Feierlichkeiten stets die Angehörigen der Bundespolizeiabteilung Deggendorf und die neuen Polizeimeisteranwärter teil.

Der Gottesdienst richtet sich zudem an alle Bürger der Stadt und steht sinnbildlich für das feste Band zwischen Stadtbevölkerung und der in Deggendorf tief verwurzelten Bundespolizei. Die Festlichkeiten fanden deshalb auch am Dienstag auf dem Übungsgelände "Himmelreich" statt. Unter den Gästen befanden sich dritter Bürgermeister Hermann Wellner sowie Landrat Christian Bernreiter.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. September 2017.