Deggendorf Bürgerbeschwerden: Polizei kontrolliert Tiefgaragen

Am Donnerstagabend reagierte die Deggendorfer Polizei auf Bürgerbeschwerden wegen Ordnungsstörungen. Die Tiefgaragen wurden durchsucht, Jugendliche in Gewahrsam genommen.

Der Großeinsatz wurde zusammen mit den Sicherheitsbehörden der Stadt und des Landratsamtes durchgeführt. Die Einsatzkräfte reagierten damit auf wiederholte Klagen darüber, dass jugendliche Personen in den Deggendorfer Tiefgaragen Alkohol konsumieren, Müll hinterlassen und Passanten belästigen.

Bei den Kontrollen an verschiedenen Örtlichkeiten, unter anderem in den Tiefgaragen, wurden mehrere jugendliche Personen festgestellt, die sich dort unberechtigt aufhielten und Alkohol konsumierten. Bei den Durchsuchungen der Beamten wurden geringe Mengen Betäubungsmittel gefunden. Die Jugendlichen wurden in Gewahrsam genommen und im Beisein des Jugendamtes dann den Erziehungsberechtigten übergeben. Ebenso wurde ihnen ein Hausverbot von den Betreibern der städtischen Tiefgaragen für die Parkhäuser erteilt.

Die Kontrollen will die Polizei in den kommenden Monaten weiterhin unangemeldet durchgeführt.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos