Es ist der zehnte Haushaltsentwurf, den Kreiskämmerer Konrad Nagl gestern den Mitgliedern des Kreisausschusses vorlegen konnte. Und dafür erntete er großes Lob von allen Seiten und Zustimmung quer durch alle Parteien. SPD-Fraktionssprecher Wolfgang Kerscher meinte gar, "man wäre ja blöd, nicht zuzustimmen".

Das endgültige Placet bekommt das 106-Millionen-Euro-Werk jedoch erst in der Kreistagsitzung am 26. Februar.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. Februar 2018.