Cham Zwei Wochen vor Saisonstart: Jahn Regensburg unterliegt Aalen

Uwe Hesse (links) und Co. haben das Testspiel gegen den Drittligisten VfR Aalen mit 2:3 verloren. Foto: Fabian Roßmann
idowa
1 Bilder
idowa
Video 1 Bilder
Advertorial
Uwe Hesse (links) und Co. haben das Testspiel gegen den Drittligisten VfR Aalen mit 2:3 verloren. (Foto: Fabian Roßmann)

Zwei Wochen vor dem Saisonstart in der 2. Bundesliga hat Jahn Regensburg in Cham ein Testspiel gegen den Drittligisten VfR Aalen mit 2:3 verloren.

Testspielniederlage für den SSV Jahn Regensburg. Am Samstagnachmittag verlor der Zweitliga-Aufsteiger in Cham mit 2:3 (1:2) gegen den Drittligisten VfR Aalen. Aufgrund der Kooperation des ASV Cham und des SSV Jahn Regensburg im Nachwuchsbereich wurde die Partie im Städtischen Stadion in Cham ausgetragen und lockte 450 Zuschauer an. Für beide Mannschaften war die Partie ein wichtiger Test, der Jahn steht zwei Wochen vor dem Saisonstart in der 2. Bundesliga, für Aalen war es sogar die Generalprobe vor dem Auftakt am kommenden Wochenende.

Der Jahn befand sich bis zum Freitag in einem intensiven Trainingslager in Bad Gögging und hatte entsprechend schwere Beine. Dennoch gelang bereits in den Anfangsminuten die Führung durch Stürmer Marco Grüttner (4.).

Eine unschöne Szene folgte dann nach einer knappen viertel Stunde. Die beiden Regensburger Verteidiger Sebastian Nachreiner und Benedikt Gimber rauschten mit den Köpfen zusammen. Nachreiner trug ein stark geschwollenes Auge davon und musste sofort ausgewechselt werden, für Gimber ging es mit einem Kopfverband weiter. "Das war für uns natürlich extrem ungünstig", sagte Jahn-Trainer Achim Beierlorzer. "Wir mussten alles, was wir noch am Tag zuvor getestet haben, über den Haufen werfen und komplett umstrukturieren." Eben in dieser Phase, nämlich nur zwei Minuten später, gelang Aalen durch Marcel Bär der Ausgleich.

Zweites Gegentor ärgert Beierlorzer

In der 36. Minute sorgte Patrick Schorr für die Pausenführung des VfR. Ein Treffer, der Beierlorzer mächtig ärgerte: "Wir dürfen es nicht zulassen, dass wir die Bälle erobern, intensiv darum kämpfen und sie dann so leichtfertig verspielen. Wir waren in der Vorwärtsbewegung und bekommen dann einen völlig unnötigen Konter, weil wir den Ball ohne Not hergegeben haben." Der Jahn hatte kurz vor der Pause durch Marco Grüttner noch eine große Chance zum Ausgleich, doch dessen Kopfball ging nur an die Latte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte der Jahn eine bessere Leistung, stand kompakt und ließ kaum noch gefährliche Szenen der Aalener zu. Diese Phase gefiel auch Beierlorzer sehr gut: "Da waren wir richtig griffig." Offensiv war der Jahn aktiv und erspielte sich einige Chancen. Belohnt wurde Regensburg durch den Treffer von Kevin Hoffmann, der einen Freistoß direkt in den Winkel setzte (67.). Das letzte Tor sollte aber wieder auf Aalener Seite fallen, als Matthias Morys einen Konter zum 2:3 abschloss (76.).

VfR-Trainer Peter Vollmann sprach nach der Partie von einem "glücklichen Sieg. Es war ein klassisches Testspiel, in dem es hin und her ging. Beide Teams hatten ihre Chancen, wir haben unsere besser genutzt." Dem Jahn traut er in der kommenden Saison auf jeden Fall zu, sein Saisonziel zu erreichen: "Man hat gute Ansätze gesehen. Das ist eine gute Mannschaft mit guten Spielern. Ich glaube, dass sie den Klassenerhalt schaffen werden."

Zwei freie Tage zur Erholung

Die Jahnelf begann dieses Mal im 3-5-2-System. Nicht mitwirken konnten Torhüter Bastian Lerch (Ellenbogen) und Jonas Nietfeld (Sprunggelenk), die beide angeschlagen waren, aber in der kommenden Woche wieder ins Training einsteigen werden. Achim Beierlorzer sagte nach der Partie: "Für uns war das ein guter Test direkt nach dem Trainingslager. Wir wussten auch zuvor schon, dass Aalen eine Woche vor dem Saisonstart spritziger sein wird als wir. Für uns geht es nun darum, bis zu den letzten Testspielen kommende Woche auch diese Spritzigkeit hinzubekommen."

Lesen Sie hier: Albion Vrenezis ungewöhnlicher Weg in den Profifußball

Dafür gab Beierlorzer seinen Spielern erst einmal zwei Tage frei, um "den Kopf freizubekommen und sich körperlich zu erholen". Anschließend werde auch im Training das Pensum etwas reduziert, so wird pro Tag nur noch eine Einheit angesetzt. In den kommenden zwei Wochen werde man noch am "Feintuning" arbeiten, so Beierlorzer. Die zwei freien Tage sind auch notwendig, wie Marvin Knoll erklärte: "Ich habe schon einige Trainingslager mitgemacht und es war wie immer total anstrengend. Jetzt haben wir zwei Tage Pause, damit unsere Beine wieder etwas lockerer werden. Meine sind steinhart." Zum Spiel meinte der Jahn-Verteidiger: "Wir haben verloren, aber das sollte man nicht überbewerten. Wir hatten eine schwere Trainingswoche und haben dieses Mal ein komplett anderes System probiert."

SSV Jahn: Pentke – Sörensen (62.), Nachreiner (14. Adamyan), Gimber (62. Palionis) – Saller (46. Stolze), Lais (62. Hoffmann), Geipl (80. Stingl), Knoll (80. Dzalto), Nandzik (62. Hofrath) – Grüttner (62. Vrenezi), George (80. Ziereis)

VfR Aalen: Bernhardt – Rehfeldt (46. Schulz), Müller, Geyer, Schorr (63. Schulz), - Welzmüller, Stanese, Vasiliadis – Bär (85. Papadopolous), Wegkamp (46. Kader), Morys (76.)

Tore: 1:0 Grüttner (4.), 1:1 Bär (16.), 1:2 Schorr (36.), 2:2 Hoffmann (67.), 2:3 Morys (76.)

  1. Autor

    Fabian Roßmann
  2. Datum

    15.07.2017 16:16 Uhr
  1. 2
  2. 0

Aquatherm-Wetter

regenschauer
Straubing
13° 20°
regenschauer
Landshut
12° 20°


Das könnte Sie auch interessieren

 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

Artikel kommentieren

Kommentarregeln
  1. (Logout)

  2. (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

Videos

 
 
 

Auto

Trauer

Immo

Jobs

Automarkt

Traueranzeigen

Immobilienmarkt

Stellenmarkt