Cham Gregor Dorfmeister ist gestorben

Gregor Dorfmeister wurde 88 Jahre alt. Foto: dpa

Im Alter von 88 Jahren ist Gregor Dorfmeister am Sonntagabend in Bad Tölz gestorben. Bekanntheit erlangte Dorfmeister mit dem Roman "Die Brücke", den Regisseur Bernhard Wicki vor fast 60 Jahren in Cham inszenierte. 

Die Familie bestätigte die Meldung des Münchner Merkurs am Dienstag. Beim zur Mediengruppe gehörendem Tölzer Kurier war er 30 Jahre Redaktionsleiter. Dorfmeister schrieb nach Angaben des BR den Antikriegsroman im Jahr 1958 innerhalb von 14 Tagen.

Ein Jahr später nahm sich Wicki des Romans an. Unter seiner Regie entstand im Juli 1959 unter anderem am Regenfluss der Film "Die Brücke". 40 Jahre später - zum Jubiläum - ließ die Stadt an der Florian-Geyer-Brücke zur Erinnerung an die Dreharbeiten Bilder des Filmes anbringen. 

Die Dreharbeiten sind ein bedeutender Bestandteil der Stadtgeschichte, sagte Stadtarchivar in einem Interview mit der SZ.


Der Trailer zu "Die Brücke"


Dorfmeister verarbeitet in dem Werk seine eigenen Erlebnisse im Volkssturm zum Ende des Zweiten Weltkriegs. Er musste dabei als 16-Jähriger eine strategisch unbedeutende Brücke über die Loisach verteidigen. Dorfmeister überlebte als einziger aus einer Gruppe Jugendlicher.

Dieses sinnlose Unterfangen ist auch Teil seiner Erzählung, die "eine Anklage gegen den Krieg" sei. Wicki inszenierte dieses Erleben später insbesondere an der alten Florian-Geyer-Brücke. Beidem war weltweiter Erfolg beschieden.

Der Journalist und Autor schrieb außerdem "Das Urteil", das mit Kirk Douglas und Christine Kaufmann unter dem Titel "Stadt ohne Mitleid" in die Kinos kam.

Mehr dazu in der Chamer Zeitung vom 7. Februar.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos